Heimcomputer Z9001, KC85/1, KC87
FDC-Modul:


Schaltung, Lageplan, Leiterbilder
Schaltplan 29,569 Bytes 20. 09. 2007
Lageplan 73,569 Bytes 20. 09. 2007
Leiterbilder 86,864 Bytes 20. 09. 2007
FDC-Modul (Prüfung) 15,579 Bytes 20. 09. 2007

Bilder
Modul B-Seite L-Seite L-Seite L-Seite

Das FDC-Modul ist notwendiger Bestandteil der Diskettenstation.
Dieses Modul 1.6640.01050 enthält die Ansteuerung für zwei Floppylaufwerke. Das an der Seite herausgeführte Flachbandkabel (Shugart-Bus) führt zur Disketteneinheit. Das Modul verwendet folgende I/O-Adressen:

98H FDC-Datenregister
99H FDC-Steuerregister
A0H FDC-Reset/Motorsteuerung...

ACHTUNG!
Das Rossendorfer FDC-Modul verwendet die IO-Adressen 10H, 11H, 12H und 13H!
Deswegen gibt es auch zwei Systemdateien und zwei Formatierprogramme (siehe unter "Programme").

Ersatz:
FDC-Modul vom BIC Ein umgebautes FDC-Modul vom BIC läßt sich auch am Z9001 betreiben. Als "Gehäuse" dient eine Plexiglasscheibe. Das Modul paßt ohne Probleme in den Modulschacht.

Es gibt eine Neuauflage des FDC-Moduls!

Letzte Bearbeitung: 18. 12. 2016
4,239 Bytes

zur Startseite