Heimcomputer KC85/2, KC85/3, KC85/4
Hardware:


Hinweis: Dateien mit der Länge 0 Bytes sind in Arbeit.
Der im Netz auffindbare Lageplan der Hauptplatine des KC85/4 ist sehr unleserlich. Außerdem haben die Entwickler bei der Erstellung der Schaltbilder und des Bestückungsplanes unterschiedliche Bauteilbezeichnungen eingeführt, ebenso bei der Vergabe der Netznamen.
Um etwas Ordnung in die Unterlagen zu bringen, werden in der Gesamtschaltung keine doppelt verwendeten Bauteil­bezeichnungen und Netznamen mehr auftreten. Um dennoch möglichst wenig von den Originalunterlagen abzuweichen, wird folgendes eingeführt:
Bauteile auf dem Blatt 1 erhalten die Nummern 001, 002, ... 011, ... 0xx.
Bauteile auf dem Blatt 2 erhalten die Nummern 201, 202, ... 211, ... 2xx.
Bauteile auf dem Blatt 3 erhalten die Nummern 401, 402, ... 411, ... 4xx.
Bauteile auf dem Blatt 4 (Bus-Platine) erhalten die Nummern 501, 502, ... 511, ... 5xx.
Netznamen erhalten bei Kleinschreibung einen Unterstrich am Ende, um Doppelungen zu vermeiden (/M1 /m1_). Verbindungen, die zur Modulplatine gehen, bekommen durchgehend die gleichen Netznummern wie auf den Blättern 1-3 (bisher durcheinander) bzw. 5xx .
Die im Original verwendeten Bezeichnungen (z.B. R3001, R3401 usw.) sind ohne führende 3 (z.B. R001, R401 usw.) im Lageplan und den Schaltbildern abgeändert worden. Es ist Textsuche nach Zeichenketten/Bauteilnummern in den PDF-Dateien möglich.
Bezeichnung Dateigröße Datum  
Grundgerät (KC85/4 - D001)
Schaltbild Grundgerät 350,150 Bytes 11. 07. 2018
Lageplan Grundgerät 117,039 Bytes 24. 11. 2012 noch ohne Busplatine
Leiterbilder Grundgerät 0 Bytes 20. 10. 2015  
Stückliste Grundgerät 0 Bytes 21. 07. 2012  
Floppy-Disk-Basis (D004)
Schaltbild Floppy-Disk-Basis 138,482 Bytes 24. 08. 2009  
Lageplan Floppy-Disk-Basis 143,609 Bytes 25. 07. 2009  
Leiterbilder Floppy-Disk-Basis 0 Bytes 17. 01. 2015  
Stückliste Floppy-Disk-Basis 9,733 Bytes 06. 09. 2012  
Bustreiber
Schaltbild Bustreiber 105,403 Bytes 20. 10. 2009  
Leiterbilder Bustreiber 0 Bytes 20. 10. 2015  
Lageplan Bustreiber 0 Bytes 07. 08. 2012  


USER-PROM-8K-Modul (M025)
DEVELOPMENT-Modul (M027)

M025, B-Seite M025, L-Seite Modulmeldung RAM-Test Modulmeldung FDC-Test
B-Seite mit Anordnung der EPROMs L-Seite Modulmeldung RAM-Test Modulmeldung FDC-Test
Beide Module sind elektrisch gleich. Der M025 enthält beliebige Firmware, der M027 die EDAS-Firmware.
Für die Prüfung von KC85-Rechnern sind Prüfprogramme eine wertvolle Hilfe. Um sie nicht erst umständlich von der Kassette laden zu müssen, bestückt man damit einen ROM-Modul. Steckt der Modul im Schacht 08, aktiviert man ihn mit "SWITCH 08 40". Die Meldung mit RAMTEST, ROMTEST und MODULTEST sieht dann so aus, wie im rechten Bild, und man kann loslegen. Möglicherweise gibt es aktuellere Programme als in den untenstehenden EPROM-Inhalten.
ROM-Inhalt P25-01 2,048 Bytes 30. 11. 2016  
ROM-Inhalt P25-02 2,048 Bytes 30. 11. 2016  
ROM-Inhalt P25-03 2,048 Bytes 30. 11. 2016  
ROM-Inhalt P25-04 2,048 Bytes 30. 11. 2016  
Inhalt des DEVELOPMENT-Moduls mit der EDAS-Firmware.
ROM-Inhalt F27-01 2,048 Bytes 03. 12. 2016  
ROM-Inhalt F27-02 2,048 Bytes 03. 12. 2016  
ROM-Inhalt F27-03 2,048 Bytes 03. 12. 2016  
ROM-Inhalt F27-04 2,048 Bytes 03. 12. 2016  
Tauscht man den ersten EPROM-Inhalt mit dem hier F27-00 genannten Inhalt aus, bekommt man die Prüf- und Testprogramme für die D004. Er enthält wertvolle Hilfsprogramme für die Fehlersuche und den Test des D004. Diese stehen nach Aufruf von "FLOP" zur Verfügung.
ROM-Inhalt F27-00 2,048 Bytes 03. 12. 2016  
Die EPROM-Inhalte habe ich aus den Modulen ausgelesen bzw. auf den umfangreichen Seiten der KC85-Szene gefunden. Man möge mir verzeihen, daß ich sie hier mit ablege, aber es kommen Anfragen, und da ist hiermit das meiste schon geklärt.

128K-Segmented-RAM-Modul (M036)

128K-Segmented-RAM-Modul 128K-Schaltkreis Modul mit Schaltkreis  
Modul ohne SRAM-Schaltkreis "128K-Schaltkreis" Modul mit Schaltkreis  
Bezeichnung Dateigröße Datum  
Schaltbild 48,810 Bytes 15. 04. 2005  
Leiterbilder 167,571 Bytes 10. 02. 2005  
Bestückungsplan 122,483 Bytes 10. 02. 2005  
Stückliste 7,376 Bytes 18. 01. 2015  
Die Schaltkreisersatzplatine 118,466 Bytes 04. 01. 2016  

SRAM-Modul (M120)

SRAM-Modul Es ist noch ein Fehler im Schaltbild und im Leiterbild enthalten, wird demnächst korrigiert. (07/2018)    
Modul bestückt      
Bezeichnung Dateigröße Datum  
Schaltbild 40,910 Bytes 11. 06. 2005  
Leiterbilder 160,614 Bytes 10. 06. 2005  
Bestückungsplan 109,746 Bytes 10. 06. 2005  
Inhalt des PROMs S287 0 Bytes 05. 07. 2018  

Unbekannter Modul mit PROM MOS317053-01

MOS-Modul komplett MOS-Modul B-Seite MOS-Modul L-Seite  
Modul komplett
 
Modul auf Rasterplatte
B-Seite
Modul auf Rasterplatte
L-Seite
 
Dieser handverdrahtete Modul enthält einen PROM "MOS 317053-01" (CBM-ROM Plus4 von Commodore)
Bezeichnung Dateigröße Datum  
Schaltbild 50,087 Bytes 29. 04. 2012  
ROM-Inhalt 16,384 Bytes 29. 04. 2012  


neue Floppy-Disk-Basis (D008)

D008 (B-Seite) D008 (L-Seite) Busplatine (B) Busplatine (L) Frontplatine (B) Frontplatine (L)
zunächst die Bilder der unbestückten Leiterplatten


Musikmodul (M066)

Leiterplatte (B-Seite) Leiterplatte (L-Seite) Modul komplett 2 Sück Kleinserie

EPROM-Inhalte
Bezeichnung Dateigröße Datum  
CAOS22A (CAOS22F?) 2,048 Bytes 14. 11. 2005  
CAOS22E 2,048 Bytes 15. 11. 2005  
 
CAOS31 8,192 Bytes 24. 04. 2005 (D02, links, BM604)
CAOS3134 16,384 Bytes 24. 04. 2005  
CAOS34I 8,192 Bytes 24. 04. 2005  
 
CAOS42C 4,096 Bytes 06. 09. 2009 (BM207)
CAOS42E 8,192 Bytes 06. 09. 2009  
CAOS42USER 8,192 Bytes 06. 09. 2009 (BM600 - BASIC)
 
CAOS44C 8,192 Bytes 10. 04. 2005  
CAOS44E 8,192 Bytes 10. 04. 2005  
CAOS44USER 32,768 Bytes 11. 04. 2005  
 
CAOS45C 8,192 Bytes 08. 07. 2012  
CAOS45E 8,192 Bytes 08. 07. 2012  
CAOS45USER 32,768 Bytes 08. 07. 2012  
 
D004 (V2.0) 8,192 Bytes 11. 02. 2006  
D004 (V3.1) 8,192 Bytes 18. 07. 2009  
D004 (V3.2 8,192 Bytes 18. 07. 2009  
D005 (Tastatur) 2,048 Bytes 11. 04. 2005  

Letzte Bearbeitung: 10. 09. 2018
21,170 Bytes

zur Startseite