Bildungscomputer BIC (A5105) und ALBA-PC
Hinweise und Tips:


  1. Anschluß der Stromversorgung an ein Computergrundgerät ohne DSE (ALBA-PC)
  2. Der RGB-Ausgang
  3. Anschluß eines Computergrundgerätes an ein Fernsehgerät mit RGB-Eingang
  4. Anschluß eines Computergrundgerätes an ein Fernsehgerät ohne RGB-Eingang
  5. Anschluß eines Computergrundgerätes an einen Commodore 1084S
  6. Erstellen einer Bootdiskette für das SCP5105 von Hand
  7. Hinweise zum Systemstart mit AUTOEXEC.BAS und AUTOEXEC.SUB
  8. Datenübertragung BIC <---> DOS-PC in beiden Richtungen
  9. Einsatz von 3,5"-Floppy-Laufwerken am BIC-Floppymodul
10. 3,5" Zusatz-Laufwerke an der DSE
11. Verwendete I/O-Adressen am BIC
12. Tastaturklick schalten


Stromversorgung

Ansicht des STV-Steckers Die Stromversorgung wird über den Steckverbinder X9 geführt:
   von hinten auf X9 gesehen:
   
	1B  o o o o o  5B
	1A  o o o o o  5A
     =======================  	Platine

	5P  - 1B-4B		(+5V/ca.1,1A)
	GND - 1A-4A		(Masse)
	12P - 5B		(+12V/ca.0,1A)
	12N - 5A		(-12V/ca.0,1A)
	
   Floppylaufwerk (CGG mit Floppymodul):
   
	5P  - Floppymodul	(ca.300mA)
	5P  - Floppy		(ca.260mA)
	12P - Floppy		(ca.320mA)
Die Spannungen 12P und 12N werden nur für die V24-Schnittstelle und gegebenenfalls für die AV-Spannung am Scartkabel benötigt.
Die 5P-Spannung sollte nicht zu langsam erhöht werden, sonst bleibt der Bootvorgang hängen.

Letzte Bearbeitung: 19. 12. 2016
3,282 Bytes

zur Startseite